Information

OLD — Oldtimerwerkstatt

Informationen zum Projekt
  • Projekt: 022 OLD
  • Aufgabe: Kosteneffizientes Werkstattgebäude mit Präsentationsflächen
  • Projektart: Direktauftrag
  • Jahr: 2012
  • Lage: Hannover (D)
  • Bauherr: privat
  • Status: Finanzierung
  • Mitarbeiter: Tobias Bloh
  • Projektpartner: hjp-architekten, Grafenrheinfeld | Stephan Wehrig, Würzburg

Das Konzept für den Oldtimer-Pavillon basiert auf dem Prinzip der zweiten Hülle. Nur der innere Kern mit den Werkstatt- und Aufenthaltsflächen ist beheizt. Die äussere Hülle mit den Ausstellungsflächen wirkt als Pufferzone mit einfachen Verglasungen. Dadurch entsteht in einfachster Bauweise ein sehr transparenter Bau mit hoher Energie- und Kosteneffizienz.

 

Das nebeneinander zweier verschiedener Funktionen ermöglicht ein Konzept, das die jeweiligen Erfordernisse der einzelnen Funktion in den Dienst des Gesamtbauwerks stellt. Die Auseinandersetzung mit den unterschiedlichen Nutzungen in einem Gebäude und deren unterschiedlichen Ansprüche – räumlich, konstruktiv, klimatisch – ermöglicht bei Entwurf und Planung ein differenziertes Reagieren zugunsten einer intelligenten Raumorganisation und ressourcensparenden Architektur. Durch die unkonventionelle aber sinnfällige Organisation der Funktionen wird der sparsame Einsatz der verschiedenen zum Einsatz kommenden Ressourcen erreicht: geringe Flächennutzung, simple Konstruktion, geringer Materialeinsatz, Energieeffizienz, kaum Technik, geringes Budget. Architektonischer Mehrwert entsteht in einem präzisen »Aufeinander-Abstimmen« der geforderten Funktionen und den vorhandenen Mitteln.